LLF Geschichte

Die Neustrukturierung der Lehramtsstudiengänge hat bei den Studierenden die Perspektiven auf die eigene Ausbildung und Professionalisierung verändert und vor allem den Wunsch nach einer stärkeren Praxisorientierung gesteigert. Dabei wird die Professionalisierung weniger durch eine Verlängerung oder Ausdehnung der Praxisphasen gefördert, als vielmehr durch eine reflexive und theoriegeleitete Begleitung der Praktika. An diesem Punkt setzt das LLF Geschichte an und möchte eine weitere Säule der Praxiserfahrung entwickeln, bei der durch eine Komplexitätsreduktion im pädagogischen Bereich eine Vertiefung in der Verzahnung von Theorie, Fach und Praxis ermöglicht wird. Das Ziel des LLF Geschichte ist folglich eine Vernetzung von Theorie und Praxis sowie die Professionalisierung der Studierenden mit Hilfe der Entwicklung und Erprobung kognitiv aktivierender Aufgaben sowie der systematischen Reflexion zu den in den Schülerseminaren erworbenen Kompetenzen (mittels der Analyse der angefertigten Videos).

Im LLF Geschichte sind das Hauptseminar Geschichtsdidaktik und eine semesterübergreifende Forschungswerkstatt in den Bildungswissenschaften verknüpft. Im Hauptseminar werden Theoriemodelle zur Entwicklung des historischen Erzählens und zum Umgang mit Geschichtskultur erarbeitet, das Schülerseminar geplant und durchgeführt und anschließend mithilfe des Videomaterials gemeinsam reflektiert. Das Schülerseminar setzt hierbei bewusst bei Themen an, die vor Ort relevant und nicht durchdidaktisiert sind. So beginnt das Schülerseminar mit einer Exkursion, die die Geschichte vor Ort bewusstmacht. Es schließt sich die Erarbeitungsphase im Seminarraum an (Geschichte im Labor), deren Ziel die Präsentation und Diskussion der Ergebnisse sind. Das Schülerlabor ist im LLF Geschichte folglich als Praxisintervention zwischen einer vertieften Phase der Theoriebildung und -anwendung und der Theoriereflexion eingebettet.


Ansprechpartnerinnen für das LLF Geschichte:

Univ.-Prof. Dr. Meike Hensel-Grobe

Dr. Heidrun Ochs

Marie Hohmann